Lohnabhängige in Zeiten des Terrorismus

Als ich mir im Frankfurter Flughafen in einem dieser teuren, hochbunten Minisupermärkte einen Kaffee kaufe, albern zwei jugendliche Verkäuferinnen, von Kopf bis Fuß in Corporate-Identity-Lachsrosa gekleidet: Ey, wenn der Koffer da noch weiter rumsteht, gibt’s gleich ‘ne Absperrung.
Ich schmunzle mit und frage: Habt ihr häufiger Angst, wenn ein Koffer rumsteht, dass gleich der Alarm losgeht?
Eine der Lachsfarbenen: Nee, keine Angst. Wir haben Vorfreude. Wenn es Alarm gibt, macht der Shop hier mindestens ‘ne halbe Stunde lang zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.